Baugestaltung mit Licht und Farbe

Der erste Eindruck zählt
Welche Bedeutung Farben und Licht für das Ambiente haben, spüren wir sofort beim Anblick eines Gebäudes, auch wenn es oft nicht direkt ins Bewusstsein dringt: Ansprechend, einladend, attraktiv oder abweisend, nichtssagend, schlicht und einfach hässlich.

Licht und Farbe dienen hier einerseits der Orientierung, sie wecken aber auch Emotionen und Stimmungen. Um ein harmonisches Gesamtbild zu schaffen, ist es wichtig, Farbe und Licht optimal aufeinander abzustimmen. Für den Wohlfühlfaktor ist zwar hauptsächlich das Innendesign ausschlaggebend, aber Fassade und Eingangssituation erzeugen im Betrachter sofort eine Grundstimmung.
Moderne Lichtlösungen sollen Mehrwert bieten, indem sie einen Ort schöner und sicherer machen, sollen aber auch nachhaltig, umweltfreundlich und preiseffizient sein.

Spannende Inhalte
Beim Seminar »Licht und Farbe im Außenbau« wird den TeilnehmerInnen ein grundlegendes Verständnis für Licht und Farbe vermittelt, sowohl bei Fassadenbeleuchtungen als auch im öffentlichen Raum. Anschauliche Beispiele zeigen, wie mit Hilfe von Licht und Farben Orientierung und Sicherheit, Stimmung und Emotion, aber auch ein positives Image für ein Gebäude geschaffen wird.

Die Schwerpunkte

  • Donnerstag, 14.01.: umfassender Überblick über Baukörperdesign und Fassade, auch mit historischen Hintergründen (Karl Albert Fischer) und einer eingehenden Darstellung modernster Farbmaterialen und deren Anwendung (Michael Wlach)
  • Freitag, 15.01.: ein Tag Intensivschulung in DIALux (computerunterstützter Lichtplanung und Berechnung) (Michael Fritthum)
  • Samstag, 16.01.: Architektur und Tageslicht, Bauen mit der Sonne – mit den international bedeutenden Architekten Martin Treberspurg und Georg Reinberg
  • Sonntag, 17.01.: gestalterische Grundsätze für Farbe im Außenbereich, Farbpsychologie, integrative Licht-Farb-Planung (Karl Albert Fischer, Paula Negrut)

Die Tage können auch einzeln gebucht werden.

ähnliche Beiträge