Batteriemodule für den Einsatz in USV-Systemen

Mit diesen Daten lassen sich extreme Ladezeiten von <15min und Autonomien von wenigen Sekunden bis zu mehreren Stunden abbilden. Jeweils acht Stück der Li-Ionen-Zellen LIM25H sind in einem Batteriemodul mit einer Nennkapazität von 25 Ah sowie einer Nennspannung von 28,8 V verbaut. So kann das LIM25H-8 Modul mit einem maximalen Strom von 600 A geladen und entladen werden. Mit den Maßen 219 x 440 x 128mm (BxTxH) wiegt ein Modul 17,5 kg und ist auf den Betrieb in einem Temperaturbereich von -20°C bis +45°C ausgelegt. Ein spezielles Batteriemanagementsystem dient zur Überwachung der gesamten Batterie sowie jeder Zelle und zur Steuerung bei der Ladung.

Zum Einsatz kommen die Module in der unterbrechungsfreien Stromversorgung. Ein Batterieschrank von Yuasa umfasst 16 LIM25H-8 Module, die Leistung dieses Systems liegt bei 235 kW und bringt eine Autonomie von wenigen Sekunden aufwärts. Bei Bedarf lässt es sich bis auf 20 Module erweitern, was einer Leistung von 290 kW entspricht. Das Laden der Batterie erfolgt in Abhängigkeit des Stroms in weniger als 15min. Bei täglicher Entladung kalkuliert Yuasa eine Lebensdauer von 10 Jahren.

Offizieller Distributor für Yuasa-Batterien in Österreich ist die Firma Akkutron.

ähnliche Beiträge