Die Nachrüstblende Vario für die aktuelle Serie 611 ist in den Lackierungen Weiß, Silber-Metallic, Anthrazitgrau und Dunkelgrau-Glimmer erhältlich. (Bild: S. Siedle & Söhne)

Siedle-Nachrüstblenden für Modernisierung

Ausbauen, anschrauben, fertig

Die Nachrüstblende Haustelefon ist in Weiß und Schwarz lieferbar. (Bild: S. Siedle & Söhne)

Mit Nachrüstblenden erweitert Siedle sein Angebot für Modernisierung. Sie kommen zum Einsatz, wenn alte Geräte Farbränder, Bohrlöcher oder einen zu großen Unterputzkasten hinterlassen. Die Blenden decken den Wandausschnitt passgenau ab und machen Putz- oder Malerarbeiten überflüssig.

Außen für Siedle Vario

Die Nachrüstblende Vario deckt sichtbare Unterschiede an der Wand ab, die durch verschiedene Rahmengrößen entstehen. Sie besteht aus zwei Millimeter starkem Aluminiumblech und ist in den Lackierungen Weiß, Silber-Metallic, Anthrazitgrau und Dunkelgrau-Glimmer erhältlich.

Die Nachrüstblende Vario sorgt für eine umlaufende Abdeckfläche von 20 Millimetern und ist für einspaltige Anordnungen mit maximal 4 Modulen bzw. für die quadratische Anordnung mit 2 x 2 Modulen lieferbar, auf Anfrage auch in individuellen Lackierungen nach RAL und weiteren Größen. Die Blende ist geeignet für die Umrüstung von Vario mit den Unterputzgehäusen GU 511, GU 512, GU 513, GU 514 und GU 524 auf Geräte der aktuellen Serie 611.

Innen für Siedle-Haustelefone

Mit der Nachrüstblende Haustelefon können unterputzmontierte Haustelefone vergangener Generationen ausgetauscht werden. Das ein Millimeter dicke, verzinkte Stahlblech wird einfach auf den bestehenden Unterputzkasten aufgeschraubt. Die Nachrüstblende für Innengeräte gibt es in den Lackierungen Weiß und Schwarz.

Mit einem Format von 150 x 282 mm eignet sich die Nachrüstblende für Umrüstungen der unterputzmontierten Modelle 351, 511, 611 und 711 auf die Comfort-Freisprechstationen, auf Standard-Haustelefone der Serie 811 und auf die neuen IQ-Haustelefone. Diese machen mobile Türkommunikation mit Siedle App ganz einfach möglich, auch in Bestandsanlagen.

Quelle: Siedle & Söhne Telefon- u. Telegrafenwerke OHG

ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen