(Bild: ABB AG)

ABB realisiert ersten CO2-neutralen Fertigungs-Standort in Deutschland

Aus Vision wird »Mission to Zero«

(Bild: ABB AG)

Mit dem Busch-Jaeger Werk in Lüdenscheid zeigte ABB diese Woche, wie die Energiewende mit digitalem Energiemanagement gelingen kann. Im Beisein von Hans-Georg Krabbe, Vorstandsvorsitzender der ABB AG Deutschland, und des ehemaligen Formel-1-Weltmeisters, Nico Rosberg, wurde die weltweit erste CO2-neutrale und energieautarke Fabrik des ABB-Konzerns präsentiert.

Aus der Vision von energieautarken und CO2-neutralen Industrieproduktionen ist eine Mission geworden: Nach zweijähriger Planungs- und Bauphase stellte ABB diese Woche im Rahmen ihrer »Mission to Zero« der Öffentlichkeit ihren ersten CO2-neutralen Fertigungs-Standort in Deutschland vor und nahm bei ihrem Tochterunternehmen Busch-Jaeger in Lüdenscheid ein Solarkraftwerk in Betrieb. Damit wurde eine Lösung geschaffen, die erneuerbare Energien mit zukunftsweisenden ABB-Technologien verknüpft.

Die 3500 Quadratmeter große, über den Parkplätzen des Firmengeländes installierte Photovoltaikanlage wird pro Jahr rund 1100 MWh an klimaneutralem Sonnenstrom – also etwa den Jahresbedarf von 3360 Privathaushalten – liefern. In Kombination mit einem Blockheizkraftwerk, das mit der doppelten Energieeffizienz eines Kohlekraftwerks arbeitet, kann dabei rund 14 Prozent mehr Energie erzeugt werden, als am Standort benötigt wird. Die überschüssige Produktion wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist und trägt damit zur Versorgung der Region mit nachhaltig produzierter Energie bei. Zur Abdeckung von Bedarfsspitzen wird zusätzliche grüne Energie von der MVV Energie AG bezogen, was eine 100-prozentige CO2-neutrale Produktion gewährleistet.

Der Ehrengast und ehemalige Formel-1-Weltmeister, Nico Rosberg, engagiert sich inzwischen für Nachhaltigkeit sowie grüne Technologie und ist Botschafter der FIA Formula E für rein elektrisch betriebene Rennautos, deren Titelsponsor ABB ist.

Der Vorzeigestandort wird jährlich etwa 630 Tonnen CO2 einsparen und damit einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Klima- und Umweltsituation bei ABB in Lüdenscheid leisten.

Weitere Informationen unter new.abb.com

Quelle: ABB AG

ähnliche Beiträge