Das Team von Andres + Partner. (Bild: Lilli Lafeld)

Umfirmierung:

Aus Peter Andres Lichtplanung wird Andres + Partner

Zwei Qualitätsmerkmale in einem Namen zu vereinen – das ist nun den Lichtplaner*innen um Peter Andres gelungen. 1986 unter dem Namen Peter Andres Lichtplanung gegründet, werden nun mit der Umfirmierung zu »Andres + Partner – unabhängige Lichtplanung PartG mbB« Team und Unabhängigkeit gleichermaßen betont. Prof. Peter Andres zur Neubenennung: „Der Name ließ oft an eine Einzelleistung denken – dabei arbeiten wir grundsätzlich im Team und bündeln unsere Kompetenzen.“ Partner sind Prof. Peter Andres, Arne Hülsmann, Jule Sophie Leu, Maja Weßels und Prof. Katja Schiebler. Andres + Partner ist nun ein Büro für Lichtplanung in Deutschland, in dem die Partner aus den ineinandergreifenden Disziplinen (Beratende Ingenieurwissenschaften, Architektur/Innenarchitektur) darüber hinaus auch in der jeweiligen Kammer sind. Mit Katja Schiebler und Peter Andres hat das Büro zudem zwei lehrende Professoren an Bord – ein weiterer Garant für stets aktuelles Wissen in der Lichtplanung.

Auch der Tenor im Partnerkreis ist eindeutig: „Die neue Firmierung bedeutet uns viel, weil dadurch die Wertschätzung und Gleichstellung der Partner nach außen transportiert wird“, sagt Andres. Und die Kompetenz der Partner ist für den Erfolg des Büros von enormer Bedeutung. „Früher war Licht vor allem ein technisches Thema“, erläutert Peter Andres, „es ging in der Regel darum, die Anforderungen nach DIN zu erfüllen. Katja Schiebler ergänzt: „Heute ist Licht das Verschmelzen von Architektur mit einer hochwertigen Tages- und Kunstlichtplanung. Wir können bei uns die verschiedenen Disziplinen der Ingenieurswissenschaften und Architektur bündeln, um die Kundenwünsche zu erfüllen.“ Nur durch dieses Wissen kann auch der Ansatz des Büros »Tageslicht immer zuerst« durchgesetzt werden. „Wir wissen genau, wie wir Tageslicht bestmöglich nutzbar machen und Kunstlicht so sinnvoll und angenehm wie möglich in Lebens- und Arbeitsräume integrieren“, erklärt Arne Hülsmann. „Das geht nur, weil ich mit den Kolleg*innen beraten und die unterschiedlichen Aspekte bei der Planung berücksichtigen kann.“

Flexibel die Zukunft gestalten

Wissen wertschätzen und persönliche Umstände berücksichtigen – das ist für Andres + Partner ein wichtiges Leitmotiv geworden. Nicht erst seit der Corona-Krise setzt man in Hamburg auf flexible Arbeitszeiten und Homeoffice, damit jeder auch in veränderte Lebenssituationen sein Bestes geben kann. Maja Weßels: „Ich war gerade in Elternzeit, als mir angeboten wurde, Gesellschafterin zu werden – leider ist diese Art der Wertschätzung von Eltern längst nicht selbstverständlich. Deswegen bin ich stolz darauf, diese Haltung mit voranzutreiben.“ Neben der gelebten Verantwortung für alle Mitarbeiter*innen des Büros spüren die Partner auch die hinzugewonnene Gestaltungsmöglichkeiten: „Neue Leistungsbilder, neue Werkzeuge in der Planungsarbeit oder neue Ansätze in der Kommunikation unserer Projektideen – wir sind nun in alle Prozesse mit eingebunden. Das macht tatsächlich mehr Arbeit, aber auch noch mehr Spaß“, sagt Jule Sophie Leu.

www.andres-lichtplanung.de

ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen