Aufruf zum Mitmachen!

Auch auf dem LTG-Kongress 2016 (30. Mai bis 01. Juni 2016 in St. Veit/Glan) wird wieder das gesamte Gebiet der Lichttechnik in Theorie und Praxis, die dazugehörenden neuen Normen sowie Neuentwicklungen – und die sich daraus ergebenden Veränderungen behandelt. Bei Interesse bittet die LTG um Übersendung einer Vortragsanmeldung, die den genauen Titel des Vortrages und den Namen des Vortragenden (Kontaktdaten, Handynummer sowie Mailadresse) enthält, zusammen mit einer kurzen, aussagekräftigen Inhaltsangabe (150 – 200 Worte) bis 12.12.2015 per E-Mail an den Leiter des technischen wissenschaftlichen Ausschusses der LTG, Wolfgang Brandstätter zu senden. Die Anzahl der Vorträge ist begrenzt, eine alsbaldige Anmeldung ist daher von Vorteil!
Für jeden Vortrag ist eine Dauer von 15 Minuten (+5 Minuten Fragezeit der Teilnehmer) geplant, in dem Vortragende ihr Wissen und Informationen einem breiten Publikum näher bringen können. Sollte jedoch mehr Zeit für den Vortrag benötigt werden, bittet die LTG um Rücksprache. Wenn es das Zeitmanagement erlaubt, können auch Sonderwünsche berücksichtigt werden.
Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit der LTG ist geplant, die Vortragsthemen dieser Tagung der Presse als Fachartikel zum Abdruck anzubieten. Um Rückfragen zu vermeiden, wird davon ausgegangen, dass mit der Anmeldung eines Vortrages auch das Einverständnis zu einer allfälligen Veröffentlichung (als PDF-Datei auf der LTG-Homepage) gegeben ist.

Des Weiteren verpflichten sich Vortragende im Falle einer Annahme ihres Vortrages, die in einem gesonderten Mail Anfang 2016 genannten Termine für die Übermittlung des Kurztextes (Handout für den Kongress) und des Vortrages selbst (erstellt mit der LTG-Vortragsvorlage – -.ppt, -.pptx) einzuhalten. Sollten bei besonderen Umständen eingeräumte Nachfristen verstreichen ohne dass die entsprechenden Unterlagen übermittelt werden, ist die LTG berechtigt, den Vortrag wieder aus dem Kongressprogramm zu nehmen.

Anmeldung unter: brandstaetter@ltg.at

 

ähnliche Beiträge