Auf nach Salzburg! – 2017 gleich 2x

Um Klarheit über die Situation bzw. die Zukunft der relevanten heimischen Branchenfachmessen im Jahr 2017 zu erhalten, luden der FEEI, Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie und Reed Exhibitions Messe Salzburg am Donnerstag, 17. November, zu einer Telefonkonferenz. Die daran teilnehmenden Vertreter aus den Bereichen Elektro-Installationstechnik, Hausgeräte, Elektrokleingeräte, Unterhaltungselektronik, Großhandel und Kooperationen kamen in der konstruktiven Diskussion zu folgendem Ergebnis:
1. Die im Herbst 2016 neu aufgesetzte AELVIS, Österreichische Plattform für den Elektro-, Elektronik- und Einrichtungshandel, wird 2017 keine Fortführung erfahren
2. Vom 20. bis 22. April 2017 wird eine neue, für den gesamten Fachhandel offene Plattform namens »Elektrofachhandelstage 2017« im Messezentrum Salzburg etabliert. Grundpfeiler dieser Fachhandelstage bilden die Bereiche Unterhaltungselektronik, E-Kleingeräte sowie die drei Kooperationen.
3. Es wird im Jahr 2017 keine zeitliche Parallelität der neuen »Elektrofachhandelstage 2017« mit den »Power-Days«, Fachmesse für Elektrotechnik, (15. bis 17. März 2017, Messezentrum Salzburg) geben.
Benedikt Binder-Krieglstein, Geschäftsführer von Reed Exhibitions Messe Salzburg und damit Veranstalter der neuen »Elektrofachhandelstage 2017« sowie der »Power-Days« meint zum Ergebnis: „Reed Exhibitions als Veranstalter fungiert als Partner und Dienstleister der von uns betreuten Branchen. Unser gemeinsames Ziel ist es, rechtzeitig ein tragfähiges Konzept zu entwickeln. Darum waren Entscheidungen jetzt dringend notwendig, um Klarheit in Hinblick auf die heimische Fachmesselandschaft dieser Branchenbereiche im Jahr 2017 zu gewinnen und die entsprechenden Weichenstellungen vornehmen zu können.“

Vielen Bedenken zum Trotz gibt es 2017 nun also zwei Events, die innerhalb von ein paar Wochen in Salzburg stattfinden – bleibt abzuwarten, ob potenzielle Besucher Zeit und Mittel haben, um beide Veranstaltungen zu besuchen!

ähnliche Beiträge