Auf den Spuren von 24 Stunden Sonne

„Für Fronius war die Intersolar wieder ein voller Erfolg. Unsere neuen Produkte und Lösungen stoßen auf hohes Interesse und die bestehenden erhalten positives Feedback. Vor allem freut es mich, dass unsere Kunden und Partner sich mit der Fronius Vision von 24 Stunden Sonne, der Energiezukunft, die zu 100 % aus Erneuerbaren besteht, so gut identifizieren können. Auf unserem Messestand hatten die Besucher die Möglichkeit auf den Spuren von 24 Stunden Sonne zu wandeln und zu erfahren, wie wir mit unseren Lösungen und Produkten immer neue Schritte in Richtung 24 Stunden Sonne setzen“, sagt Martin Hackl, Spartenleitung Solar Energy, Fronius International GmbH.

„Am dichtesten war das Gedränge bei den Fronius Speicherlösungen“, stellt Produktmanager Thomas Hüttner fest. Die Tesla Powerwall stand dabei ebenso im Mittelpunkt wie die neue, einphasige Speicherlösung mit dem Wechselrichter Fronius Primo Hybrid und dem bereits erprobten Fronius Energy Package.

Neue, einphasige Speicherlösung von Fronius
Fronius Primo Hybrid heißt der neue, einphasige Wechselrichter für die Speicherlösung Fronius Energy Package. Das Gerät ist in Leistungsklassen von 3,6 bis 11,4 kW verfügbar. Die integrierte Multi Flow Technology sorgt für ein intelligentes Energiefluss-Management und dieses wiederrum ermöglicht sowohl die AC- als auch die DC-Kopplung des Speichersystems. Zwei MPP-Tracker sorgen für maximale Flexibilität in der Anlagenauslegung. Der Fronius Primo Hybrid ist Mitte 2017 in europäischen Märkten wie z.B. UK und Italien sowie in Australien und Nordamerika verfügbar.

Fronius Energy Package erringt Umfragen-Spitzenposition
Das Fronius Energy Package wird bereits seit Mitte 2015 vertrieben. In einer aktuellen macRom Studie (Quelle: Der deutsche Markt für PV-Batteriespeicher-Systeme 2016, macRom Marketingresearch & Consult) über den deutschen Markt der Batteriespeicher-Systeme spiegelt sich das positive Feedback der Fronius Kunden und Partner wider. So erreichte Fronius bei dem wichtigen Kriterium »Technischer Support« die Spitzenposition, ebenso wie beim Preis-Leistungsverhältnis. Die befragten Installateure wählten Fronius gemeinsam mit einem zweiten Hersteller zur deutlich abgehobenen Spitze im Bereich »Technische Lösung«. 28 Prozent der Befragten haben im Jahr 2015 ein Fronius Energy Package installiert, das bedeutet Platz 3 von 22.

Sichere Stromversorgung durch integrierte Notstromfunktion
Stromausfälle sind ein ärgerliches Vorkommnis. Die neue, integrierte Notstromversorgung des Fronius Energy Packages versorgt den Haushalt bei einem Netzausfall mit Strom. Dafür wird die Energie von der PV-Anlage und vom Speicher herangezogen. Der Wechselrichter Fronius Symo Hybrid versorgt das Gebäude mit einer Maximalleistung von bis zu 5 kW.

Nulleinspeisung erfüllt alle Anforderungen der Netzbetreiber
Mit Fronius Wechselrichtern ist ab sofort auch Nulleinspeisung möglich. Mit dieser Funktion wird kein PV-Strom in das Stromnetz eingespeist. Die entsprechenden Anforderungen des Netzbetreibers können mittels einer einfachen Einstellung am Web Interface des Wechselrichters problemlos erfüllt werden. Die Funktion wird von allen Fronius SnapINvertern (Fronius Galvo, Fronius Symo, Fronius Primo, Fronius Eco. Fronius Symo Hybrid unterstützt aktuell ein minimales Leistungslimit von 10%) mit integriertem Fronius Datamanager 2.0 oder Fronius Datamanager Box 2.0 unterstützt.

Ohmpilot optimiert Eigenverbrauch
Der Fronius Ohmpilot ist ein Verbrauchsregler, der einen wesentlichen Beitrag zur Eigenverbrauchsoptimierung leistet. Er ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie verfügbarer PV-Strom möglichst effizient für die Warmwasseraufbereitung genutzt werden kann. Ob Elektro-Heizstab oder Infrarot-Panel, sobald überschüssige Energie vorhanden ist, wird diese nicht mehr ins Netz eingespeist. Die Leistung geht direkt in den Fronius Ohmpilot und dieser aktiviert und regelt die jeweilige Anwendung. „Der Vorteil der Lösung Fronius Ohmpilot ist die stufenlose Regelung. Dadurch kann die gesamte überschüssige PV-Energie genutzt werden. Für ein Einfamilienhaus mit durchschnittlichem Warmwasserverbrauch heißt das, dass von April bis Oktober der überwiegende Teil des Warmwassers mit PV-Energie aufgeheizt werden kann“, erklärt Hüttner. Der Fronius Ohmpilot ist mit jedem SnapINverter kompatibel und kommuniziert via WLAN, LAN oder Modbus mit dem Wechselrichter. Der Fronius Ohmpilot wird in einem ersten Schritt im ersten Halbjahr 2017 in Deutschland, Österreich und in der Schweiz verfügbar sein.

ähnliche Beiträge