Architektur im besten Licht

Mehr als andere Leuchten müssen Außenleuchten extremen Belastungen wie Schmutz, Witterungseinflüssen und Temperaturschwankungen standhalten. Die dazu notwendigen besten Voraussetzungen und Fertigungsverfahren wurden von Bega selbst entwickelt: Dazu wurde eine eigene Entwicklungs- und Produktionsstätte für LED-Module eingerichtet – nicht als Folge eines Vorschriftenwerks, sondern als Resultat eines Lernprozesses und fester Bestandteil der Vorstellung von Qualität im Unternehmen. Dazu gehört auch ein ausgeprägtes Bewusstsein für Mensch und Natur: Schon lange bevor der Begriff Nachhaltigkeit zum bloßen Werbeslogan wurde, legte Bega Wert auf sorgfältige Konstruktionen, die intelligente Verwendung von Ressourcen und die Schaffung umweltschonender Produktionsstätten.

Ab Mai 2015 stellt der neue Bega-Katalog die aktuelle Kollektion mit inzwischen mehr als 2200 Leuchten vor, nahezu alle ausgestattet mit hocheffizienten und wirtschaftlichen Bega-LED-Modulen. (Quelle: Bega)Die hohen Ansprüche an Lichttechnik, Verarbeitungs- und Gebrauchsqualität sowie an die ästhetische Qualität der Bega-Leuchten bestimmen die tägliche Arbeit im Unternehmen. Das gemeinsame Ziel besteht darin, ein langlebiges Wirtschaftsgut zu schaffen, das auch nach Jahrzehnten noch gestalterischen Bestand hat. Als ästhetisches Baudetail sollen sich Bega-Leuchten harmonisch in die sie umgebende Architektur einfügen und ihre Aufgaben über lange Zeit erfüllen. Ihr Licht soll die Architektur unterstreichen, stimmungsvoll inszenieren und ihr plastisches Erscheinungsbild bei Nacht erhalten.

Bega-Leuchten sind Lichtwerkzeuge für alle, die mit Licht planen und gestalten. Ab Mai 2015 stellt der neue Bega-Katalog die aktuelle Kollektion mit inzwischen mehr als 2200 Leuchten vor, nahezu alle ausgestattet mit hocheffizienten und wirtschaftlichen Bega-LED-Modulen. Bega Control, das Lichtsteuerungssystem, eröffnet vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten bei der Realisierung von Beleuchtungsprojekten.

ähnliche Beiträge