Antwort auf Kundenbedürfnisse

„Die rasanten Entwicklungen im Bereich der LED führen zu tiefgreifenden Veränderungen im Lichtmarkt. Trends wie Energieeffizienz, Standardisierung und modulare oder individuelle Lösungen geben jetzt die Richtung vor. Auf diese Anforderungen antwortet Osram mit innovativen LED-Konzepten”, erläutert Klaus-Günter Vennemann, CEO der Business Unit General Lighting bei Osram.

Lichtkonzepte für unterschiedliche Anwendungsbereiche

Shopbeleuchtung, Lichtanwendungen in gewerblichen Gebäuden, Beleuchtung von Straßen, Arenen oder Gastronomie sowie Lichtideen für zu Hause: Entlang dieser sieben Anwendungsbereiche präsentiert Osram auf dem Applikationsstand seine Neu- und Weiterentwicklungen von der Komponente bis zur komplexen Lösung. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist der intensive Dialog mit den Kunden: Seit der letzten light+building wurden an mehr als 50.000 Beratungstagen im Handel weltweit und auf einer europaweiten Roadshow für rund 7. 000 Lichtplaner, Architekten und Elektroinstallateure neue Möglichkeiten aufgezeigt und Kundenimpulse aufgenommen. Das Ergebnis sind Produkte und Serviceleistungen, die den Anforderungen in verschiedensten Anwendungen gerecht werden.

Neuigkeiten in verschiedenen Technologiebereichen

Nur auf der Basis exzellenter Einzeltechnologien kann das Unternehmen überzeugende Gesamtangebote machen. Insofern spielt die Weiterentwicklung einzelner Lichttechnologien für Osram weiterhin eine übergeordnete Rolle. Auf der light+building 2012 präsentiert Osram Neuigkeiten in neun Technologiekategorien.
Dazu gehört der erste LED-Ersatz für die 75W-Glühlampe auf dem europäischen Markt, die Parathom Classic A75 Advanced, sowie die Zhaga-zertifizierte LED-Light-Engine Prevaled Core Z2, die zehnmal so effizient wie eine Glühlampe ist und Leuchtenherstellern Planungssicherheit und Flexibilität bietet.

Mehr Flexibilität durch neue Präsentationssysteme

Mit zunehmender Vielfalt der Lichttechnologien und der damit angebotenen Lampentypen steigen die Anforderungen an eine noch verbrauchergerechtere Information am sogenannten „Point of Sale”, also dem Regal. Zum ersten Mal präsentiert sich Osram deshalb auf der light+building 2012 mit einem eigenen Retail-Stand.
Ein freistehendes und gleichzeitig modulares Präsentationssystem für LED-Leuchten schafft durch eine Dreiteilung in die Bereiche Demonstration, Detailinformationen sowie Produkte mehr Flexibilität für den Handel. Neue Sortimente können dadurch einfach in ein bestehendes Regalkonzept integriert und individuell bestückt werden. Zur Regalintegrationslösung gehört auch ein Touchscreen, über den Endverbraucher Informationen zu ausgestellten Produkten erhalten.

Zertifiziertes Fachwissen von Profis für Profis

Unter dem Motto »Sie haben die Idee – wir haben die Lösung« zeigt das Osram-Partnernetzwerk »LED Light for you« (LLFY), wie Architekten, Lichtberater und (Leuchten-) Designer vom zertifizierten Fachwissen der LLFY-Mitglieder profitieren können. »LED Light for you« bietet seit seiner Gründung 2006 durch Osram professionelle Beratung bei LED-Beleuchtungsfragen. Mitglieder des Netzwerks sind Unternehmen aus den Bereichen Optik, Thermik und Elektronik.

Osram auf der light+building

Osram ist auf der light+building in Halle 2.0 auf den Ständen B10 (Technologien), B50 (Applikationen) sowie in Halle 6.0, Stand A54 (Retail) und Halle 4.1, Stand D50 (»LED Light for you«) zu finden und freut sich auf Ihren Besuch!

www.osram.de

 

ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen