Das Aufputzgehäuse ermöglicht eine schnelle und modulare Installation. Im gesteckten Zustand erreicht die Modulaufnahme die Schutzklasse IP20, in geschlossenem Zustand IP44. (Bilder: Zellner GmbH)

EasyLan erweitert Produktfamilien preLink und fixLink:

Anschrauben und anstecken

EasyLan bietet ab sofort ein Aufputzgehäuse für den universellen Einsatz im Innen- und Außenbereich. Mit der neuen Modulaufnahme wachsen die preLink- und fixLink-Produktfamilien um eine robuste Lösung, die mit 2-fach gerader Abgabe in geschlossenem Zustand die Schutzklasse IP44 erreicht.

Die Dose eignet sich für die Bestückung von zwei preLink- bzw. fixLink-Keystone-Modulen. Durch zwei elastische Dichtungen ist das einfache Durchführen von Kabeln im Durchmesser von 7,0 bis 9,5 mm von oben sowie unten gewährleistet. Das Aufputzgehäuse ermöglicht eine schnelle und modulare Installation. Im gesteckten Zustand erreicht die Modulaufnahme die Schutzklasse IP20, in geschlossenem Zustand IP44.

„Zu unseren aktiven und passiven Bauteilen für die Datenübertragung mit LWL- und Kupferkabeln enthält unser Produktportfolio auch Anschluss- und Verteilerkomponenten. Erweitert wird es nun durch ein neues Aufputzgehäuse. Für die Nachrüstung einer lückenlosen, strukturierten Gebäudeverkabelung ist es eine vielseitige, handliche Lösung, die bei Nutzern breiten Einsatz findet,” erklärt Andreas Klees, Geschäftsführer der Zellner GmbH.

Das neue Aufputzgehäuse ist bei Schrack Technik erhältlich.

 

Weitere Informationen: zellner-group.com

ähnliche Beiträge