Anfassen erwünscht

Auf diese Weise ersetzen die Melder den Lichtschalter oder einen KNX-Tastsensor und reduzieren dadurch nicht zuletzt den Installationsaufwand. Per Parallel-Schaltung mehrerer 230 V-Melder oder Master/Slave-Kombinationen bei den KNX-Ausführungen kann der Erfassungsbereich erweitert werden, HLK-Ausgänge erlauben die präsenzabhängige Automation weiterer Endgeräte. Flexible Intervalle beim Impuls-Betrieb sowie die veränderbare Empfindlichkeit des integrierten Akustik-Sensors stellen weitere nützliche Funktionen dar. Bei Bedarf lassen sich die Melder in Markenschaltern befestigen.

Dank integrierter Touch-Sensorik lassen sich die Beleuchtung schalten oder dimmen, Programm-Presets abrufen oder, bei den KNX-Ausführungen, unterschiedliche Kommunikations-Objekte ansteuern. (Bild: Esylux)Modellvarianten:
PD-C 180i/16 Touch plus, MD-C 180i/16 Touch
PD-C 180i/16 Touch KNX

Anwendungsgebiet:
Insbesondere Treppenhäuser, Flure, Sanitärbereiche

Reichweite & Erfassungsbereich:
16 Meter im Durchmesser, 180°

Besonderheit:
Ersetzt Lichtschalter oder KNX-Taster – dank berührungsempfindlicher Linsen-Oberfläche

Inbetriebnahme & Steuerung:
Fernbedienbar

Bilder: Esylux

ähnliche Beiträge