Andreas Sölkner – Networkfactory.at – Jänner 2012

Verkaufsargumente sind: Keine vergessbaren oder verlierbaren Schlüssel oder Karten mehr; relativ sichere Systeme die schwer manipulierbar sind; einfach zu handhaben und zu parametrieren; verschiedene Zutrittszeiten einstellbar und nicht zuletzt sehr bedienerfreundlich. Seine Fingerabdrücke in einem elektronischen Bauteil zu speichern ist allerdings nicht jedermanns Sache.
Die Anbindung der unterschiedlichen Systeme an den KNX-Bus erfolgt in der Regel über diverser Gateways. Die Fragen über Anbindungen von diversen TK-Sprechanlagen an den KNX-Bus füllen allerdings Userforen. Noch interessanter wird’s, wenn Video-Türsprechstellen ins Spiel kommen. Andererseits bieten wiederum z. B. Systeme mit biometrische Benutzererkennung vielfältige Möglichkeiten. Nicht nur der Zutritt kann gesteuert werden, auch weitere Funktionen (z. B. »Alles aus«, Sequenzen, Garagentor öffnen, Alarmanlage ein/aus usw.) können mit entsprechender Hardware umgesetzt werden.
Überwachungslösungen mit Außenkameras, die einen Monitor oder Touchscreen mit entsprechender Visualisierung einschalten und den Besucher zeigen, noch bevor dieser die Türglocke betätigt hat, sind für Kunden immer ein Highlight. Die aufgezeichneten Bilder können für spätere Auswertungen archiviert werden und der Kunde kann überprüfen, wer im Laufe des Tages vor seiner Türe gestanden hat. Solche Systeme erhöhen das Sicherheitsgefühl der Bewohner deutlich.
Neben den Kommunikationssystemen für den Außenbereich gibt es natürlich auch hausinterne Lösungen. Bei der KNX-Steuerung finden vermehrt Smartphones und Tabletts Verwendung. Plattformunabhängige Systeme mit Visualisierungen sind für den Endkunden preislich insofern interessant, da ein Smartphone oder IPad schon in vielen Haushalten vorhanden ist und somit das Kommunikationstool nicht eigens angeschafft werden muss.
Bei der Umsetzung Ihres KNX-Projektes helfen wir Ihnen gerne. Wir führen auf Wunsch gemeinsam mit Ihnen Kundengespräche und informieren über die Möglichkeiten und Vorteile einer KNX Installation. Wir planen, programmieren und visualisieren für Sie und begleiten Sie bis zum Abschluss des Projektes.

Ihr Andreas Sölkner

 

Andreas Sölkner, Networkfactory.at,
Florianistrasse 8, A-8740 Zeltweg,

Tel.: 43 699 1012 1614,

E-Mail: [email protected],

 

www.networkfactory.at

ähnliche Beiträge