An der Themse

 

„Während der Olympischen Spiele wird die ganze Welt auf unsere Stadt blicken und die Grand Old Lady of London, eines unserer beliebtesten Wahrzeichen, spielt nun eine strahlende Rolle während der Feierlichkeiten. Aber was noch wichtiger ist: dies ist ein weiteres dauerhaftes Vermächtnis, das wir den Spielen verdanken. Die Stadt wird jahrzehntelang davon profitieren”, ist der Londoner Bürgermeister Boris Johnson. Grund für die Euphorie des Politikers sind die anstehenden Olympischen Spiele in London. Die Renovierungsarbeiten an dem Londoner Tower, sind pünktlich zu Ende gegangen und GE hat mitgeholfen.

Das Projekt verursachte keine Kosten für den Steuerzahler. Die Kosten wurden von den beiden London 2012 Sustainability-Partnern EDF und GE sowie durch den Brückenbesitzer City of London Corporation getragen. Die City of London Corporation steuerte £400.000 aus ihrem Bridge House Estate Fond bei, der für die fünf Londoner Brücken aufkommt. Die beauftragten Beleuchtungsexperten von Citelum entwickelten das neue Beleuchtungskonzept mit dem Ziel, die Ästhetik der Brücke zu verbessern, ohne diese stark zu verändern. Außerdem sollte ein energieeffizientes Beleuchtungssystem installiert werden. Da die Londoner Tower Bridge ein denkmalgeschütztes Bauwerk ist, war eine detaillierte Planung erforderlich. GE arbeitete auf Grund des bloßen Ausmaßes des Projektes eng mit English Heritage, Port of London Authority und Transport for London zusammen.

Mehr als 2 Kilometer der architektonischen LED-Systeme Tetra Contour von GE, wurden an den Metall- und Steinarbeiten der Brücke angebracht. Dieses LED System wurde speziell für die Beleuchtung von Bauwerken entwickelt und wird in einer Länge von 2.44m geliefert. Die Beleuchtungslösung besteht aus einer flexiblen LED Light Engine und einem festem Light Guide, der für eine breitstrahlende Lichtverteilung sorgen soll. Der Light Guide kann nach Erwärmung geformt und so an verschiedene architektonische Gegebenheiten angepasst werden. Das System könne daher ohne Gefahr einer Beschädigung des Bauwerks an den architektonischen Elementen angebracht werden. Die zusätzlich auf der Tower Bridge installierten Steuerelemente ermöglichen es, die stimmungsvolle Akzentbeleuchtung der einzelnen Brückenelemente zu verändern. Farbnuancen und Intensität können passend für verschiedene Anlässe gestaltet werden. Insgesamt wurden 8.270 Meter neuer elektrischerKabel sowie 1.750 Meter Steuerleitungen für die LED-Systeme verlegt.

Als einer der London 2012 Sustainability-Partner war eines der wichtigsten Ziele von GE Lighting die Verbesserung der Energieeffizienz der Brücke. Deswegen wurden 90W Floodlight LEDs sowie andere Beleuchtungslösungen von GE an und in der Umgebung der Tower Bridge installiert. Sie sind ein direkter Ersatz für das veralte und unwirtschaftliche System. Die Systeme von GE Lighting wollen gleichmäßiges Licht und lang anhaltende Leistung garantieren. Die neue Beleuchtung soll die Brücke für die nächsten 25 Jahre erleuchten. Sie reduziert den Energieverbrauch darüber hinaus um 40%.

 

„Wir sind sehr stolz an, der neuen Beleuchtung der Tower Bridge mitgearbeitet zu haben”, erklärte Phil Marshall, Präsident und CEO von GE Lighting EMEA. „Unsere LED-Systeme reduzieren den Energieverbrauch für die Beleuchtung der Brücke im Vergleich zum früheren System um bis zu 40 Prozent. Das stärkt uns in unserer Rolle als Nachhaltigkeitspartner der Olympischen Spiele 2012 in London. Als Sponsor der olympischen Spiele in London 2012 freuen wir uns außerdem, zur Zukunft der Tower Bridge und zur Erfüllung der Nachhaltigkeitsverpflichtungen der Stadt London beigetragen zu haben.”

Seit dem 27. Juni 2012, genau einen Monat vor dem Beginn der Olympischen Spiele in London,

erstrahlen außerdem die Olympischen Ringe an der Londoner Tower Bridge. Sie wurden mit den EF2000 Flutlichtscheinwerfern ausgestattet und waren Teil der umfangreichen Erneuerung der Beleuchtungssysteme. „Während der Olympischen Spiele 2012 in London wird es ferner jeden Abend um 21.00 Uhr eine 15-minütige Lichtvorführung auf der Tower Bridge geben. Als Teil der Feierlichkeiten sollen die Besucher der Stadt schließlich die Möglichkeit haben, das neue Beleuchtungskonzept der Tower Bridge zu sehen” erläutert Phil Marshall, President-CEO von GE Lighting EMEA.


http://www.youtube-nocookie.com/v/MjOS9o2chGQ?rel=0

Exkurs: Tower Bridge

Die Tower Bridge, eines der weithin bekanntesten Wahrzeichen Londons, ist ein Werk des Architekten Sir Horace Jones und des Bauingenieurs Sir John Wolfe-Barry. Acht Jahre nach Baubeginn, am 30.Juni 1894, wurde sie eröffnet. Zu jener Zeit stellte die Tower Bridge die einzige Möglichkeit zur Überquerung der Themse dar. Nach den kürzlich abgeschlossenen Renovierungs- und Modernisierungsarbeiten an der Brücke sollen ihre außergewöhnlichen architektonischen Elemente, zum ersten Mal in ihrer 118-jährigen Geschichte, nun auch nachts betrachtet werden können. Ein besonderes Extra für die Olympischen Spiele 2012 in London und die Feierlichkeiten anlässlich des Thronjubiläums der Queen.

 

www.gelighting.com

 

ähnliche Beiträge