Amerika reagiert

Seit einigen Jahren überschwemmen nun extrem billige, chinesische Solarmodule den Weltmarkt. Gestützt werden die Hersteller dabei von der chinesischen Regierung, welche die Unternehmen massiv subventionieren, um die billigen Preise der Module auszugleichen, die weit unter den Produktionskosten liegen. Das erklärte Ziel dieser Methode: die Weltmarktführerschaft im Bereich Solarzellen. Unzählige Hersteller von Solarmodulen weltweit, konnten diesem Preisdruck bereits nicht standhalten und wurden so aus dem Geschäft gedrängt.
Um diese Entwicklung zu stoppen, hat die USA nun reagiert und Strafzölle von bis zu 249,96 Prozent eingeführt, die weit über den bereits im Vorjahr angekündigten Raten liegen. Zudem wurden chinesische Exporteure und Hersteller mit Anti-Subventionszöllen von 14,78 bis 15,97 Prozent belegt.

ähnliche Beiträge