AKW Hinkley Point C: oekostrom AG hält an Klage fest

Als einziger österreichischer Stromerzeuger hat die oekostrom AG beim Gericht der Europäischen Union (EuG) in Luxemburg Klage gegen eine von der Kommission genehmigte Beihilfe der britischen Regierung eingereicht. „Wir halten weiterhin an unserer Klage gegen die Subventionen für das AKW Hinkley Point C fest. Das Projekt hätte verheerende Folgen für den Energiemarkt und ist ein entscheidender Präzedenzfall für neue Atomkraftwerke direkt an Österreichs Grenzen“, begründet Lukas Stühlinger, Finanzvorstand der oekostrom AG, diesen Schritt.

ähnliche Beiträge