Akkuhydraulische Werkzeuge für ein modernes Werkzeugmanagement

Mobilität und ein nachhaltiges Werkzeugmanagement sind die Herausforderungen an den Werkzeugbestand moderner Handwerksbetriebe. Heute arbeiten diese auf nur einer Baustelle, morgen decken sie bereits mehrere Einsatzorte ab – einhergehend damit: neue Anwendungsgebiete vor Ort. Mit der neuen Generation akkuhydraulischer Press- und Schneidwerkzeuge bringt Klauke eine Werkzeugserie auf den Markt, die den heutigen Anforderungen eines zunehmenden flexibleren Werkzeugeinsatzes gerecht wird. Bauleiter planen dank der innovativen Kommunikationstechnologie der Next Generation von Klauke ihren Werkzeugbestand nicht nur optimal: An den Baustellen selbst verfügen die Handwerker über innovative Neuerungen, die den Arbeitsalltag noch effizienter gestalten.

Je nach Bedürfnis haben Betriebe bei der Next Generation die Wahl zwischen zwei Ausstattungsvarianten. Die Verantwortlichen haben die Möglichkeit, alle Werkzeugdaten mittels Bluetooth-Schnittstelle bequem am Rechner im Büro oder unterwegs auf jeglichem mobilen Endgerät auszulesen. In Echtzeit behalten sie den Überblick über den Werkzeugeinsatz. Auch den Handwerkern werden auf der Baustelle auf einem LED-Display die wichtigsten Daten angezeigt. Dort ergeben sich weitere Vorteile: Die ausdauernden Bosch-Akkus ermöglichen längere Werkzeuglaufzeiten am Stück. Das optimierte ergonomische Design der neuen Klauke-Werkzeuge gewährleistet ein komfortables Handling. Dank ihrer Bauweise sind sie zudem vor Wasser und Schmutz geschützt. Alle Werkzeuge verfügen über einen manuellen oder automatischen Rücklaufschutz für ein schnelleres Arbeiten.

Um Werkzeuge nicht ungenutzt auf der Baustelle stehen zu lassen und den Arbeitserfolg effektiv einsehen zu können, verfügt die Variante »connect« mit einem GPS-Tool über eine zusätzliche Ausstattung, die eine optimale Planung erst ermöglicht – und das aus der Ferne ganz einfach vom Schreibtisch aus. Dank des GPS Tool Tracking sind Bauleiter nicht nur in der Lage, den Standort eines Werkzeugs genau zu bestimmen: Mittels der Webanwendung »i-connect« können sie den Werkzeugeinsatz außerdem optimal koordinieren. Dadurch geht keine mögliche Einsatzzeit ungenutzt verloren. Kosteneffizienz beim Werkzeugeinsatz ist die Folge – in Zeiten knapper werdender Budgets das Plus der Next Generation. i-connect hält zudem eine bequeme Werkzeugdiagnose aus der Ferne bereit. Bauleiter wissen damit unter anderem, wie viele Pressungen ein Werkzeug in welcher Qualität ausgeführt hat und wann dieses gewartet werden muss.

Die »connect«-Variante bietet darüber hinaus einen effektiven Schutz vor Diebstahl: Mit der i-connect-Anwendung lassen sich die Werkzeuge jederzeit deaktivieren und werden so unbenutzbar. Alle Werkzeuge der Next Generation von Klauke lassen sich jederzeit zu einer »connect«-Variante aufrüsten.

Bewährte Eigenschaften im Überblick:
Ausgewogene Schwerpunktlage für einfaches Handling
Ein-Knopf-Bedienkonzept
Motorabschaltung nach jedem erfolgreichen Arbeitsvorgang
Manueller oder automatischer Rücklaufstopp für schnelleres Arbeiten
Leistungsstarke Akkutechnologie von Bosch
18 Volt für ausdauerndes Arbeiten
Automatische Druckmessung mit optischem und
akustischem Fehler-Signal für alle Presswerkzeuge

Neue Eigenschaften im Überblick:
GPS Tool Tracking
Innovatives LED-Display zur Anzeige von Werkzeugdaten
Längeres Arbeiten dank höherer Akkukapazität
Bluetooth Schnittstelle zur kabellosen Datenübertragung
Verbesserte Ergonomie
Werkzeuge erweiterbar zur connect Variante

Halle 8, Stand E30

ähnliche Beiträge