Produktvorstellung, Gustav Klauke GmbH, Februar 2018

Akkubetriebene Mulitalente

Bild: Klauke

Pressen, Schneiden, Löcher stanzen – all diese Arbeitsvorgänge sind Alltag für Elektroinstallateure. Der Verlass auf die reine Muskelkraft der Arbeiter kann jedoch langfristig zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen, z.B. zum sogenannten Kapaltunnelsyndrom. Mit den akkubetriebenen Multitalenten aus dem Hause Klauke kann diesem Risiko vorgebeugt werden:

Die Klauke Micro verpresst z.B. elektromechanisch, das heißt der Verbinder wird per Hand vorgeklemmt – der Crimpvorgang an sich erfolgt anschließend akkuunterstützt. Diese Vorgehensweise eignet sich besonders für kleinere Querschnittsbereiche bis 50 mm².
Für Arbeiten mit größeren Querschnitten bieten sich die rein akkuhydraulisch arbeitenden Werkzeuge der Next Generation an. Mit einem 18V Li-Ion-Akku übernimmt das Werkzeug den kompletten Kraftaufwand und die Mitarbeitergesundheit wird geschont.

Auf der Light + Building 2018 kann man sich am Stand E30 in der Hallte 8.0 selbst von den akkubetriebenen Lösungen für alle Anwendungsbereiche überzeugen.

Weitere Informationen unter www.klauke.com

ähnliche Beiträge