Dr. Frank Stahn
Dr. Frank Stahn wechselt in den Aufsichtsrat von Sonepar Österreich, nachdem er zum 30. Juni 2021 aus der Geschäftsführung der Sonepar Österreich GmbH ausscheiden wird. Foto: Sonepar

Dr. Frank Stahn wechselt in den Aufsichtsrat von Sonepar Österreich:

Änderungen im Management

Wie dem i-Magazin aus internen Quellen bei Sonepar bekannt wurde, wechselt Dr. Frank Stahn in den Aufsichtsrat von Sonepar Österreich, nachdem er zum 30. Juni 2021 aus der Geschäftsführung der Sonepar Österreich GmbH ausscheiden wird.

Wie das i-Magazin bereits berichtete, übernimmt Dr. Stahn die Leitung des Rechnungswesens von Sonepar in Deutschland und die Geschäftsführung der Sonepar Deutschland Cable Services GmbH. Auf Grund des Wechsels von Dr. Stahn nach Deutschland bzw. in den Aufsichtsrat von Sonepar Österreich kommt es auch im österreichischen Management zu Veränderungen:

  • Michaela Wambach-Gschaider, bisher Arbeitsdirektorin von Sonepar Österreich, wird mit Wirkung zum 1. April 2021 zur Geschäftsführerin bestellt. Sie übernimmt innerhalb der Geschäftsführung die Verantwortung für die Ressorts HR, Recht, Compliance, Logistik und Marketing.
  • Uwe Klingsbigl ist bereits seit 1. Januar 2021 Geschäftsführer für Vertrieb und Einkauf in Österreich. Als Sprecher der Geschäftsführung verantwortet er in dieser Funktion das komplette operative Geschäft in Österreich sowie die Ressorts IT und Finanzen.
  • Jerome Ghestem wird mit Wirkung vom 1. April 2021 zum Finanzprokuristen von Sonepar Österreich ernannt.

„Ich bin sicher, ein zukunftsorientiertes, motiviertes Führungsteam etabliert zu haben, das den beeindruckenden Erfolgskurs von Sonepar in Österreich weiterführen wird“, heißt es von Seiten des Managements unter der Leitung von Dr. Stefan Stegemann, President Sonepar Central and Nordic Europe.

 

Das i-Magazin wünscht Dr. Stahn und dem neuen Führungsteam in Österreich alles Gute in ihren aktuellen Funktionen!

www.sonepar.at

 

ähnliche Beiträge

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.