Adventaktion des i-Magazins und der Make-A-Wish Foundation

Gemeinsam mit der Make-A-Wish Foundation initiierte das i-Magazin eine Adventaktion, bei der für Unternehmen der Branche eine kurze Videobotschaft produziert wurde, die dafür jeweils eine Spende von 250 Euro an die Foundation entrichteten. Kinder haben viele Wünsche. Sie träumen von bestimmten Orten, von Abenteuern, die sie erleben, oder von ihren Idolen und Stars, die sie gerne persönlich kennenlernen wollen. Wie groß ist dann die Freude, wenn so ein Herzenswunsch Wirklichkeit wird. Gerade schwerstkranke Kinder haben jedoch nicht immer die Möglichkeit, sich diese Wünsche selbst zu erfüllen oder auf deren Erfüllung lange warten zu können.
Die Zeit um Kinderwünsche zu erfüllen, ist eigentlich das ganze Jahr über. Aber nun da Weihnachten vor der Tür steht, bietet es sich natürlich doppelt an, etwas vom eigenen Glück an Menschen weiterzugeben, die mit weniger davon bedacht wurden. Wie aber bewerkstelligen? Zu Weihnachten ist es bei vielen Firmen und Unternehmen üblich, sich für die Zusammenarbeit bei ihren Partnern und Kunden zu bedanken. Das könnte man doch nutzen, um etwas »mehr« herauszuholen und gleichzeitig eine Plattform zu schaffen, an der diese Dankesreden, Glückwünsche, oder wie auch immer man sie nennen will, gesammelt werden. Diese Plattform stellt nun das i-Magazin auf seinem Online-Auftritt www.i-magazin.at sowie auf Facebook zur Verfügung. Dazu wurde ein digitaler Adventkalender entworfen, in dem sich verschiedene Unternehmen der Branche in Form einer kurzen Videobotschaft an ihre Kunden, Partner oder Lieferanten richten, um sich für die Zusammenarbeit im letzten Jahr zu bedanken.

Spenden bleibt natürlich nicht nur denen Vorbehalten, die bei der Weihnachtsaktion mitmachen. Auf www.make-a-wish.at gibt es mehr Infos dazu. Und das »Mehr«, das es herauszuholen galt, ging in Form einer Spende von 250 Euro pro Unternehmen, das sich an der Aktion beteiligte, an die Make-A-Wish Foundation. Die Make-A-Wish Foundation Österreich erfüllt Herzenswünsche schwerkranker Kinder und Jugendlicher zwischen 3 und 18 Jahren. Seit 1997 in Österreich aktiv, hat Make-A-Wish bereits über 1.000 Kinderwünsche erfüllt, die Freude, Hoffnung und neue Kraft bringen, um die oft schwere Zeit der Krankheit besser zu meistern.
Der Verein mit Sitz in Wien verfügt über das Spendengütesiegel. Spenden an Make-A-Wish sind steuerlich absetzbar und werden ausschließlich in Österreich eingesetzt. Durch die Anbindung an das internationale Make-A-Wish Netzwerk in 40 Ländern weltweit kennen Wünsche keine Grenzen und werden von ehrenamtlichen Mitarbeitern bei Bedarf länderübergreifend erfüllt.

Insgesamt konnten so 4.250 Euro an Spendengelder zusammen getragen werden. Und ganz besonders freuen wir uns darüber, dass wir Bundesinnungsmeister Josef Witke für die feierliche Übergabe des symbolischen Spenden-Checks gewinnen konnten. Andrea Scholz, Geschäftsführerin der Make-a-Wish Foundation Österreich, nahm diesen dankend an. Welcher Herzenswunsch mit dieser Spende bald in Erfüllung geht, berichten wir in einer der nächsten Ausgaben.

Hier geht´s zum i-Magazin-Adventkalender