Active Energy Tower

„Mit dem Active Energy Tower zeigt Fronius, dass auch über Produkte und Dienstleistungen hinaus auf Energieeffizienz gesetzt wird”, erklärt Martin Hackl, Spartenleiter der Fronius Solarelektronik. Die eindrucksvolle Fassade des Energieturms dient gleichzeitig der Beschattung und thermischen Isolierung des Gebäudes, wodurch Kühl- und Heiz-Energie gespart wird.

In dem neuen Gebäudeteil, welcher nahtlos in den bestehenden Gebäudekomplex übergeht, wurden moderne Büroflächen realisiert. Im Erdgeschoss sorgt ein Green-Vertikal-Garden des französische Botanikers und Gartenarchitekten Patrick Blanc für eine freundliche Atmosphäre. „Wir arbeiten zurzeit noch an der Realisierung eines weiteren Highlights, einem Schauraum, welcher Besuchern konkrete Anwendungen unserer Produkte näherbringen wird”, verrät Martin Hackl.

Die Klimaschutzfassade sorgt für Beschattung und erzeugt gleichzeitig Energie, welche auch im Tower genutzt wird. Ein optisches Highlight sind die Glasfassadenelemente mit kristallinen Zellen. Diese Spezialanfertigung bestehend aus 146 Modulen der Firma ertex solar hat eine Leistung von 38,3 kW. Die Photovoltaik-Dachanlage besteht aus 60 Kioto Modulen. Es handelt sich dabei um polykristalline Module (cSi), mit einer Leistung von 12,6 kW. Das Herzstück beider Anlagen bilden drei Fronius IG Plus 150V und ein Fronius IG Plus 100V Wechselrichter. Diese sorgen für maximalen Ertrag im Active Energy Tower.

 

Umweltbewusstsein als Unternehmenswert
Umweltbewusstsein wird bei Fronius groß geschrieben. Die Fronius-Leitsätze „Unsere Enkel werden auf unsere Entscheidungen stolz sein, weil wir unserer Umwelt und der Gesellschaft verpflichtet sind. Mit unseren Entwicklungen tragen wir dazu bei, die Ressourcen in der Welt zu schonen”, beeinflussen die täglichen Entscheidungen der Fronius Mitarbeiter.

Bereits im Jahr 2006 startete das Unternehmen mit der stufenweisen und energieschonenden Revitalisierung des ehemaligen Industriequartiers in Wels. Dieses wird heute als globaler Vertriebsstandort genutzt und bietet nun mit dem Active Energy Tower ein zusätzliches architektonisches Highlight. „Wir sind stolz darauf, an den Fronius Standorten möglichst energieeffizient zu arbeiten. Umweltbewusstsein ist bei Fronius ein klar definierter Unternehmenswert”, sagt Martin Hackl.

Energieeffizenz am Standort Österreich
In Österreich, der Heimat der Fronius International GmbH, wird der Produktions- und Logistikstandort in Sattledt durch eine 615 kW Photovoltaik-Anlage unterstützt. Ein Biomasseheizwerk deckt 80 Prozent des Wärmebedarfs und an drei österreichischen Standorten befindet sich eine Geothermie-Anlage. Auch innerhalb des Unternehmens wird auf nachhaltige Energienutzung und -speicherung geachtet, zum Beispiel durch eine innerbetriebliche Logistiklösung mit Brennstoffzellenantrieb.

www.fronius.com

ähnliche Beiträge