Acht Ecken für hohe Flexibilität

 

Besonderes Merkmal des LED-Systems ist die hohe Effizienz des LED-Moduls von bis zu 135 lm/W. Zusammen mit dem abgestimmten Konverter führt dies zu einer hohen Systemeffizienz. Der Lichtstrom beträgt bei praxisnaher Betriebstemperatur bis zu 1.800 Lumen pro LED-Modul (Hot-Lumen-Messung bei 65 °C). Enge Farbtoleranzen von MacAdam 3 sorgen dafür, dass kaum Farbunterschiede zwischen den einzelnen LED-Modulen wahrgenommen werden können und stets ein homogenes Lichtbild entsteht. Das reproduzierbare Weißlicht hat einen Farbwiedergabeindex (CRI) > 80 und steht in Farbtemperaturen von 3.000 und 4.000 Kelvin zur Verfügung. Damit stimmt auch die Lichtqualität.

 

Kombiniert man das LED-Modul mit dem Notlichtbetriebsgerät EM power LED, können die LED-Systeme zusätzlich eine Notlichtfunktion übernehmen. Dies lohnt sich besonders beim Einsatz in Büros, Shops, Korridoren oder Stiegenhäusern. EM powerLED sind für den zentralen und dezentralen Notlichtbetrieb erhältlich. Da es die Platine in zwei Ausführungen gibt – mit und ohne zentrale Öffnung – lässt sich bei Bedarf der Switch Sensor HF einbauen. Damit steht auch die corridorfunction zur Verfügung, die es erlaubt, das Licht bei Bewegung bzw. Helligkeitserkennung zwischen 100 und 10 Prozent zu dimmen. Die anwenderfreundliche und flexible Systemlösung beansprucht nur wenig Platz und lässt Leuchtendesignern hohe Freiheitsgrade bei der Gestaltung.

 

Talexxengine Stark CLE besteht aus LED-Modul, Konverter sowie einem optionalen Switch Sensor HF. Der Hersteller gewährt fünf Jahre Systemgarantie und bietet damit eine hohe Anwendungssicherheit.

 

www.tridonic.com

 

ähnliche Beiträge