Accadia von Hess setzt Maßstäbe

Die innovative Produktfamilie ermöglicht es Architekten und Planern, attraktive Illuminierungen für unterschiedlichste Anwendungssituationen – beispielsweise Fassadenbeleuchtung und Wandakzentuierung – zu realisieren. Dabei vereinen die Strahler höchste Lichtqualität mit einem einzigartigen Design – typisch Hess.

Gestaltung mit Licht gewinnt zunehmend an Bedeutung. Für viele Städte und Kommunen erweist sich das Marketing mit Licht als wichtiges Instrument, um architektonische Sehenswürdigkeiten, Plätze, Parks oder Brücken effektvoll zu inszenieren. Auch im industriellen und privaten Bereich gewinnt die Gestaltung mit Licht an Bedeutung, etwa um Fassaden und Begrünungen bei Dunkelheit attraktiv erscheinen zu lassen. Dabei setzt Hess mit Accadia einen neuen Maßstab und lässt etwa Fassaden und architektonische Besonderheiten wie Säulen, Bögen und Skulpturen sowie Bäume und Pflanzen in ganz neuem Licht erstrahlen.

Bartenbach meets Hess: Eine Kombination, die bestes Licht und modernste LED-Technologie garantiert. Von Bartenbach entwickelte Reflektoren in Verbindung mit dem lichttechnischen Know-How von Hess gewährleisten sowohl bei den rotationssymmetrischen als auch asymmetrischen Versionen eine äußerst homogene Lichtverteilung. Ein besonderes Merkmal bei der asymmetrischen Variante ist, dass die homogene Lichtverteilung bereits ab der Unterkante einer zu beleuchtenden Fläche – ganz ohne die bisher üblichen »Dunkelzonen« – erreicht wird.

Höchsten Ansprüchen wird auch das klare Design der Accadia gerecht. Darüber hinaus verhindert die elegante und glatte Oberfläche ganz ohne Schrauben einen witterungsbedingten Verschleiß und Verschmutzung und sorgt so dafür, dass die Lichtverteilung nicht negativ beeinträchtigt wird.

Die Produktfamilie ist in zwei Gehäuseformen – rund und rechteckig – und in unterschiedlichen Längen und Durchmessern verfügbar. Im Standard stehen die Lichtfarben 3000 K und 4000 K zur Auswahl, 5700 K ist auf Anfrage erhältlich.

ähnliche Beiträge