ABB sticht Konkurrenz aus

„Die Übernahme ergibt Sinn, wenngleich der Preis nicht gerade niedrig ist”, meint ein Analyst auf Anfrage von pressetext. Chloride zählt zu den führenden Anbietern im wachsenden Geschäft mit unterbrechungsfreier Stromversorgung (USV). ABB stellt sich bei einem erfolgreichen Zukauf in dem Bereich breiter auf. Mit der Geschäftsleitung habe man sich bereits auf den Deal über 325 Pennies je Aktie geeinigt, teilt ABB mit. Der Akquisition müsse aber noch von den Chloride-Aktionären, dem High Court und weiteren Behörden zugestimmt werden.

 

ABB will das Unternehmen nach einer Übernahme in der Sparte Industrieautomation und Antriebe integrieren. Durch den Kauf sollen weitere Kunden gewonnen werden, bei denen Stromqualität und -sicherheit “besonders wichtig” sind. So kommen die USV-Lösungen von Chloride etwa bei den ABB-Kunden an Energieversorgern oder Industrieunternehmen aus dem Öl-, Gas- oder dem petrochemischen Sektor zum Einsatz. Darüber hinaus könnten neue Bereiche im Servicesektor wie Datencenter, Finanzinstitutionen, Krankenhäuser oder Flughäfen erschlossen werden. Chloride beschäftigt rund 2.500 Mitarbeiter und verzeichnete im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 336 Mio. Pfund. (Quelle: pte)

http://www.abb.com

ähnliche Beiträge