Die neue OBO Fokusliste 2019/2020 – jetzt NEU mit den wesentlichen Produkte von OBO für Industrieanwendungen. (Bild: OBO Bettermann Austria GmbH)

Die neue OBO Fokusliste 2019/2020

Schnell und einfach

(Bild: OBO Bettermann Austria GmbH)

Die 11. Auflage der OBO Fokusliste ist da und bietet, mit zwei komplett neuen Kapiteln, noch mehr Informationen und ein leichteres Auffinden der Kernprodukte von OBO Bettermann Österreich.

(mehr …)

(Bild: Weidmüller GmbH)

Steuerung für kleine und mittlere Automatisierungsaufgaben

Autark und modular: u-control 2000

(Bild: Weidmüller GmbH)

Dezentrale Stand-Alone-Steuerungen bieten in vielen Anwendungen Vorteile gegenüber zentralen Lösungen: Sie reduzieren den anlagenweiten Datenverkehr und sind unempfindlich gegenüber Störungen im Netzwerk – so auch die u-control 2000 von Weidmüller.

 

(mehr …)

(Bild: ABB AG)

ABB CMS-700:

Die Effizienz der einfachen und schnellen Energieüberwachung

(Bild: ABB AG)

Maximale Transparenz des Stromverbrauchs mit bis zu 96 Sensoren! Die Steuereinheit CMS-700 von ABB vervollständigt die Palette der Stromkreisüberwachungssysteme, die ein mehrkanaliges Messsystem sowohl im Wechselstrom- als auch im Gleichstrombetrieb ermöglichen. Das CMS besteht aus einer Steuereinheit und Sensoren, die eine einfache Überwachung der einzelnen Linien einer Anlage ermöglichen.

(mehr …)

Der Verwaltungsrat von ABB und CEO Ulrich Spiesshofer (55) haben sich darauf geeinigt, dass er von seiner Funktion zurücktritt, die er seit 2013 innehatte. (Bild: ABB)

ABB ernennt Peter Voser zum Interims-CEO:

Ulrich Spiesshofer tritt zurück

Der Verwaltungsrat von ABB und CEO Ulrich Spiesshofer (55) haben sich darauf geeinigt, dass er von seiner Funktion zurücktritt, die er seit 2013 innehatte. Der Präsident des Verwaltungsrates, Peter Voser (61), wird mit sofortiger Wirkung zusätzlich die Position des Interims-CEO übernehmen. Der Suchprozess für einen neuen CEO wurde eingeleitet.

(mehr …)

(Bild: Legrand GmbH)

Perfekte Profi-Lösungen mit vernetzten Produkten

Warum die Zukunft den smarten Netzlösungen gehört!

Eine neue Generation vernetzter Produkte sind bereits in unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. IoT und Connected Home befinden sich in einem kontinuierlichen Wachstum. Und verändern die Kundengewohnheiten erheblich. Nicht zuletzt in der Hausautomation und -kommunikation. Legrand liefert hier vernetzte Produktlösungen. Sie sind sicher, benutzerfreundlich und komfortabel. Und Sie sind selbstvernetzend, so dass kaum Konfiguration nötig ist.

(mehr …)

Das Fraunhofer-Institut forscht zum Einsatz von KI in Stromnetzen.
André Kummerow ist als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer IOSB-AST beim Einsatz der Algorithmen. (Bild: Fraunhofer IOSB-AST/ Martin Käßler)

Fraunhofer-Institut:

Künstliche Intelligenz erkennt Fehler in Stromnetzen

Die Stromversorgung wandelt sich: Statt den Strom ausschließlich über große Kraftwerke zu generieren, kommen zahlreiche dezentrale Stromquellen wie Windräder, Photovoltaikzellen und Co. hinzu. Dieser Umschwung wirkt sich auch auf die Stromnetze aus – vor allem die Betreiber von Übertragungsnetzen sehen sich großen Herausforderungen gegenüber. Laufen relevante Netzparameter wie Phase oder Winkel aus dem Ruder? Gibt es Abweichungen vom regulären Netzbetrieb, also Anomalien? Oder sind Leitungen oder Kraftwerke ausgefallen? Um solche Fragen beantworten zu können, reicht die übliche Messtechnik nicht mehr in jeder Situation aus. Sie wird daher zunehmend um Phasormessungen, kurz PMU, sowie um Digitalisierungstechnologien ergänzt: Die entsprechenden Messsysteme erfassen die Amplitude von Strom und Spannung bis zu 50-mal pro Sekunde. Aus den Daten lassen sich verschiedene relevante Parameter wie Frequenz, Spannung oder Phasenwinkel ermitteln. Die Datenmenge, die dabei entsteht, ist enorm – pro Tag kommen schnell mehrere Gigabyte an Daten zusammen. (mehr …)

Der Sicherheits-Laserscanner RSL 400 kombiniert Sicherheit mit detaillierter Messwertausgabe für FTS-Navigation. (Bild: Schmachtl)

Sicherheits-Laserscanner RSL 400 von Leuze electronic:

Auf sicheren Wegen

Der Sicherheits-Laserscanner RSL 400 stellt nicht nur den sicheren Betrieb eines fahrerlosen Transportsystems (FTS) mittels Schutz- und Warnfeldern sicher, sondern erfasst gleichzeitig Messwerte für die Navigationssoftware. (mehr …)

Im alten Kvarner Palast von Mali Lošinj befindet sich das Muzej Apoksiomena. Auffallend am Abend: das farbige RGB-Streiflicht der LED-Wandleuchten Ikono von Zumtobel. (Bild: Zumtobel / Faruk Pinjo)

Apoxyomenos aus Lošinj

Aus der Tiefe der Geschichte ins Licht der Gegenwart

Ins Museum führt ein, dem Meeresgrund nachstilisierten Raum mit leuchtend kobaltblauen Wänden – inszeniert durch das LED-Multifunktionswerkzeug Supersystem II. (Bild: Zumtobel / Faruk Pinjo)

Das Muzej Apoksiomena im kroatischen Mali Lošinj erzählt die emotionale Geschichte der im Meer vor der Küste Lošinjs gefundenen Statue des Apoxyomenos, auch bekannt als »Athlet aus Lošinj«. Bühnenbildartig mit Lichtlösungen von Zumtobel inszenierte Räume nehmen die Besucher mit auf eine faszinierende Reise in die Antike.

(mehr …)

Kompakt und schnell installiert: Der kompakte Steckdosensockel ist ein Meilenstein. (Bild: Heinrich Kopp GmbH)

Neuheit überzeugt durch Schnelligkeit beim Einbau

Der neue Steckdosensockel

Lasermarkierungen geben Orientierungshilfen für die reibungslose Montage des Steckdosensockels. (Bild: Heinrich Kopp GmbH)

Der neue Steckdosensockel ist ein echter Meilenstein im Sortiment der Heinrich Kopp GmbH: Die Neuentwicklung vereint das umfassende Know-how des Spezialisten für Elektroinstallationsmaterial in einem Produkt. Ausgeklügelte Eigenschaften beschleunigen die Arbeit: Trichterförmige Leitungsführungen erleichtern die Montage starrer Leiter mit einem Querschnitt von 1,5 bis 2,5 Quadratmillimetern. Mit lediglich 32 Millimetern Tiefe, lässt sich der Sockel schnell, einfach und sicher installieren. Die vom Tragring isolierten Krallen bieten besondere Sicherheit. Kopp führt die Neuheit ab sofort für alle Unterputz-Fachhandel-Schalterprogramme ein.

(mehr …)

Bild: Cimco Werkzeugfabrik GmbH & Co. KG

Rohrkabelschuhe für Schaltgeräteanschlüsse!

Anschließen mit System

Mit diesem speziellen Rohrkabelschuh zu arbeiten ist für den Anwender ein wahres Vergnügen.
Bei dem SG-Rohrkabelschuh von Cimco wird durch ein spezielles Fertigungsverfahren die Flanschbreite reduziert, jedoch ohne den Querschnitt zu verändern. Dieser schmale Flansch sorgt für einen problemlosen Einbau in allen Schaltgeräten.

(mehr …)