Handliche MIT400 bis 1 kV Prüfspannung und hochentwickelten Diagnosen. (Bilder: Megger)

Mehr Versorgungssicherheit mit Megger:

130 Jahre Isolationsmessung

1889 erfand ein gewisser Sidney Evershed (1858–1939) aus London das erste Megaohmmeter. Um die Sicherheit der häuslichen Installationen zu gewährleisten, benötigte er eine zuverlässige Messmethode für die Qualität der Isolation. Damals konnte man die Isolation nur im Labor prüfen.

Um die Sicherheit von häuslichen Installationen zu gewährleisten, benötigte Sidney Evershed eine einfache und zuverlässige Messmethode, um die Qualität der Isolation vor Ort zu prüfen. Damals konnte man die Isolation nur im Labor mit kleiner Spannung prüfen. Ihm war klar, dass Isolationsprüfungen mit kleinen Spannungen keine guten Ergebnisse liefern kann. Man sollte mindestens Betriebsspannung oder noch höher anlegen. So erfand Evershed das erster Megaohmmeter der Welt.

Hochentwickelte Isolationsdiagnosen

Bis heute sind Isolationsfehler die häufigste Ursache für Ausfälle in elektrischen Anlagen. Durch die immer höheren Anforderungen an die Versorgungssicherheit gewinnt auch die Diagnose immer mehr an Bedeutung. Mittlerweile stellen die handlichen MIT400 von Megger modernste Diagnosefunktionen wie Polarisationsindex (PI), dielektrisches Absorptionsverhältnis (DAR), Leckstrommessung und Isolationswiderstandsbereiche bis 200 GΩ zur Verfügung. Alle Prüfaufgaben nach OVE E 8101 können damit effizient durchgeführt werden. Zusätzliche Funktionen wie Widerstandsmessung, Kapazitätsmessung, Echt-Effektiv-Spannungsmessung machen die MIT400-Serie ideal für täglichen Aufgaben wie Diagnosen an Motoren, Kabeln und Straßenbeleuchtungen. Isolationsprüfungen in Elektrofahrzeugen werden einen ähnlich hohen Stellenwert bekommen, um auch im E-KFZ hier die Sicherheit und Zuverlässigkeit zu gewährleisten.

Handliche Isolationsmessung bis 2,5 KV

Das handliche Isolationswiderstandsmessgerät MIT2500 mit stufenlos variablen Prüfspannungen zwischen 50 V bis 2.500 V eignet sich für Diagnosen etwa an Elektrofahrzeugen, die Prüfspannungen über 1.000 V benötigen.

Kompakte Isolationsmessung 5 kV, 10 kV und 15 kV

Für Montagefirmen, Dienstleistungsunternehmen sowie Energieversorger eignet sich die MIT Serie bis 15 kV.  Das Basismodell MIT515 mit 5 kV Prüfspannung bietet einen Messbereich bis 10 TΩ. Die High-End-Geräte MIT1025 10 kV und MIT1525 liefern sogar 15 kV Prüfspannung und Messbereich bis 30 TΩ – sowie alle derzeitigen Diagnosefunktionen.

Tipp:

Ab 2,5 KV Prüfspannung ist jedes Isolationsprüfgerät von Megger mit der Guard-Technologie ausgerüstet. Damit kann der Prüftechniker sicher entscheiden, ob ein freistehendes Prüfobjekt, etwa ein Transformator, repariert oder nur gereinigt werden muss. Das kann unter Umständen teure Reparaturen und Ausfallzeiten sparen.

de.megger.com

ähnliche Beiträge